Sektionen
 
Artikelaktionen

Little Brother - Getback

Gang Starr ohne Primo - unvorstellbar. Little Brother ohne 9th Wonder - kann das noch funktionieren?

Little Brother - Getback

Little Brother - Getback (Cover)

  • Artist:Little Brother
  • Title:Getback
  • Producer:Illmind, 9th Wonder, Khrysis, Denaun Porter, Hi-Tek, Nottz, Rashid Hadee, Zo!
  • Label:ABB Records
  • Homepage:Website aufrufen
  • MySpace:MySpace aufrufen
  • Release:16. November 2007
  • Rating:3

Es hat sich einiges getan bei Phonte und Big Pooh. 9th Wonder ist jetzt Vergangenheit, die Gründe für den Split sind bis heute nicht ganz geklärt, 9th macht jetzt lieber (verdientermaßen) das große Geld und schmiedet seine feinsten Beats nun eben meist nur noch für die großen Namen.

Das Verhältnis zu ABB Records ist auch nicht mehr das Beste, nachdem die Promoarbeit und das Drumherum wohl nicht mehr ganz zur Zufriedenheit der Beiden lief. Der Dank dafür, dass Beni B die Crew weltbekannt gemacht hat und mit "The Listening" ein Klassiker Debüt in die Plattenläden brachte, dem 2005 mit "The Minstrel Show" in Verbindung mit Atlantic Records ein würdiger Nachfolger gesetzt wurde, ist nun, dass mit "Getback" das dritte aber wohl auch letzte Album über ABB Records seit dem 16. November in den Plattenläden steht.

Big Pooh und Phonte standen wohl vor einer Grundsatzentscheidung: Bei den Wurzeln bleiben oder Grenzen überschreiten. Nach dem Abgang von 9th wurde die Entscheidung zugunsten letzterem wohl leicht gemacht. So findet man nur noch wenig aus Durham auf dieser 13 Track Platte: Eine 9th Wonder Abschiedsproduktion, ein Khrysis Beat sowie je eine Produktion von Zo! und Rashid Hadee. Ansonsten lautet das Fazit "neue Vielfalt" in Form von Hi-Tek, Nottz, Illmind, D-12 Pappnase Denaun Porter bis hin zu Lil Wayne (!). Entgegen der meisten positiven Kritiken bislang bleibe ich dabei: Eine Fehlentwicklung!

Während mit dem klassisch soften Klavier Intro zunächst alles in gewohnten Bahnen verlaufend anmutet, fängt das kleine Dilemma gleich mit "Sirens" an: Big Pooh und Phonte in allen Ehren, die Jungs flowen motiviert und kraftvoll wie eh und je, aber instrumental scheiden sich die Geister - sehr gewöhnungsbedürftige Synthies, verschickte Gitarrenelemente und eine unglaublich lahme, nervige Hook von Carlitta Durand. Entweder man springt auf den Zug auf und feiert das Zeugs weil es experimentiell Neues darstellt und die (sehr streitbare) konsequente Fortentwicklung von Neo-Soul und HipHop darstellt, oder man gähnt einfach nur. Ich komme um letzteres nicht herum.

Dass dieses Konzept aufgehen kann, beweist zu meiner eigenen Überraschung Nottz auf dem angenehm treibenden, flotten "Two Step Blues". Der Beat beweist Klasse, die Beteiligten werfen mit smoothen Rhymes nur so um sich und die obligatorische gesungene Hook von D. Brockington ist da auch einfach nur noch zwingend, ob man es mag oder nicht.

Doch zurück zu dem Durchschnittlichen: Illmind auf "Can't win for losing" reisst erneut nicht vom Hocker, Lil Wayne zerborstet mit seiner schlimmen Hook "Breakin my Heart", einzig auf "Good Clothes" kann Illmind mit einem etwas zügigeren Instrumental die Sachen etwas zurecht rücken.

Die zwei Denaun Porter Produktionen sind schlicht belanglos, einzig die erwartungsgemäßen Meisterleistungen der Größen Hi-Tek ("Step it up") und besonders Khrysis ("After the Party") bleiben nicht aus, ebenso die Rashid Hadee Contribution namens "Dreams" erinnert an beste alte Little Brother Zeiten.

Inhaltlich braucht man nicht viel sagen: Sowohl Phonte als auch Big Pooh verstehen unbestritten etwas von ihrem Job und liefern vielschichtige, tiefgehende Lyrics mit viel Abwechslung und Logik. Lobenswert sind auch die Übergänge und Skits, die "Getback" zu einem "einheitlichen" Werk machen.

Trotz allem bleiben die Schwächen bei vielen Produktionen nicht außer Betracht. "Getback" verläuft sich irgendwo in dem Soul/Soft HipHop Kram, der dieser Tage vielfach ohne großes Nachdenken in den Himmel gelobt wird, obgleich das Ganze doch häufig stark lahmt und nicht wirklich mitreißen kann. Ich hätte mir wesentlich mehr aus Durham gewünscht, mehr der deepen Songs mit großen Kopfnickfaktoren und wirklich herzergreifenden, souligen Samples, so wie man Little Brother kennen und schätzen gelernt hat. Hiervon ist auf "Getback" nicht mehr allzuviel übrig geblieben, leider.


Anspieltipps: "After the Party", "Step it up", "That ain't Love", "Dreams", "Two Step Blues"

Fazit: An die ersten beiden Platten kommt "Getback" bei weitem nicht hin. Ein ordentliches Stück Underground HipHop bleibt es, mehr aber gewiß leider nicht.



(c) Geschrieben von René Uehlin

LB

Kommentar von Simon am 18.11.2007 14:49
Super Review.. spricht mir aus der Seele da ich den Hype um den "neuen" Sound nicht verstehe. Sehr aufmerksam analysiert die Platte.
/signed

Kommentar von Mike am 19.11.2007 12:44
Bewertung geht vollkommen in Ordnung. Ich finde auch, dass es nicht an die ersten Release rankommt!

döner

Kommentar von Samy Assil am 19.11.2007 18:53
ich persönlich kann den hype um little brother überhaupt nicht teilen.
9th wonder mag ein klasse producer (aber bei weitem nicht der, zu dem er gemacht wird) sein aber die little brother beats fand ich bis auf 1-2 ausnahmen pro album immer stinklangweilig.
desweiteren klagen sie alle so, als würden alle samples von derselben lp stammen.

9th fern des little brother camps finde ich da schon etwas ansprechender wobei ich gerade sein solo höre und bis auf 2 tracks (bisher) sehr enttäuscht bzw. sogar genervt bin.

Kommentar von Felix Schaufelberger am 20.11.2007 18:06
Recht haste Reen. LB ohn 9th geht nicht. Belanglos ist das richtige Wort für die 2 Burschen (wie leider auch sonst für 90% der aktuellen Hip Hop VÖ's).

Aber 9th ohne Lb scheint auch nicht zu zünden. Zumindest war seine LP wie auch seine letzten Auftragsarbeiten sehr durchschnittlich. Da nutzt sich wohl einer ein bisschen ab...

Little Brother / 9th Wonder...

Kommentar von René Uehlin am 20.11.2007 19:20
Schön dass ich da nicht alleine bleibe. Schaut man auf ernst zu nehmende Review-Seiten (AHH, Hiphopsite, Rapreviews etc), könnte man meinen, ein bärenstarkes Alben in Händen zu halten. Liest man Reviews weniger ernst zu nehmender Seiten (rap.de, Juice), könnte man meinen, das sei wirklich so, weil 1-1 von oben genannten Publikationen abgepinselt wird.

Fakt ist, LB ohne 9th geht nicht.
Mich reut es mittlerweile, der aktuellen 9th Solo LP barmehrzige 4 Sterne gegeben zu haben, ich war und bin da noch immer ein wenig von dem unglaublichen Saigon Track geblendet, ansonsten kann auch hier 9th im Ergebnis leider nicht wirklich ganz überzeugen.

Entgegen obiger Unkenrufe bleibe ich aber dabei, dass 9th nicht nur ein sehr guter Produzent ist, sondern einer der besten ist. Hat halt vielleicht gerade ein "Formtief", aber wenn man bedenkt, was der alles schon rausgehauen hat (und zwar auch konstant auf LP-Länge, siehe CHEMISTRY mit Buckshot), ist er zumindest bei mir in derselben Riege wie Primo, ALC & CO angekommen, obgleich der Sound natürlich ein ganz anderer ist.

9th Wonder?

Kommentar von Mike am 20.11.2007 19:21
Ich finde eigentlich nicht, dass 9th Wonder ohne LB sehr durchschnittlich daher kommt. Unter den Auftragsarbeiten waren einige coole Tracks dabei, z.B. Medians "How Big Is Your World?"

Kommentar von Robert Kopinski am 26.11.2007 18:15
i like it. nettes album. hat sicher seine schwächen. but still, i like it.

Was war für euch das beste HipHop Album 2007 ?

9th Wonder - Dream Merchant Vol.2
Big Shug - Street Champ
Common - Finding Forever
Cunninlynguists - Dirty Acres
Evidence - The Weatherman
Little Brother - Getback
Marco Polo - Port Auhority
Pharoahe Monch - Desire
Special Teamz - Stereotypez
Statik Selektah - Spell My Name Right
Talib Kweli - Eardrum
The NYG'z - Welcome 2 G-Dom
Theory Hazit - Extra Credit
Wu-Tang Clan - 8 Diagrams
* ein anderes Album

 

Mortgage computer| Buying a building| getting on the car| selling a house| real estate| Renting| second-hand building| New house| Villa| SchoolNet| Sale| Property price| deal| Home ownership| Bessa Bay| Mobil New Village| Jiahu Villa| Taikoo Shing| Sunrise Cannes| Kowloon Station | Shatin First City| Mid-Levels West| Property market trend| Tsing Yi| Saigon| Tsuen Wan| Recommend a website selling cigars| cigar online shopping| cigars to buy| cigars| Havana cigars| cigar nets| cigar monopoly| cigar prices| cigar online shopping| cigar monopoly network| cigar store| online where to buy cigars| Website| How to smoke cigars| Aged cigar| Limited edition cigar| Davidoff cigar| Bolivar cigar| Cuban cigar brand| Cuban cigar price| Cuban cigar| Cuban cigar how much money| Cuba cigar monopoly network| Pipe tobacco | tobacco| Small cigar| Quintero cigar| Partagas d4 Monte cigar| Romeo Juliet cigar| Grand Austin

Mail marketing| Spread| Email Marketing| E-mail Promotion|

Tomtop| Andoer| LEMFO| Anet A8| Xiaomi Roborock S50| Xiaomi M365 Scooter| MXQ PRO| MJX Bugs 5W| Hohem Isteady Pro| Hubsan H501s X4| Anet A6| Dobby Drone| ILIFE V7s| Creality Ender-3| Hubsan H501s| Hohem Gimbal| Trumpy Bear| Amazfit Bip| Hubsan H501s| Vernee T3 Pro| DJI Mavic Air| Anet A8 3d Printer Review| Populele| SONOFF| Homekit| JJPRO X5| LEMFO LEM7| Anet| Koogeek| Hubsan Drone| Wltoys| Feiyu| Zeblaze| Lixada| TomTop@Reasonable.shop| Kiosk| Voice Picking|

IT Support| printing labels| System Integration| Software development| label printing| QR code scanner| wms| vending machine| barcode scanner| QR code scanner| SME IT| it solution| rfid tag| rfid| rfid reader| it outsourcing| printing labels| IRLS| inventory management system| digital labelling| barcode label| Self Service Kiosk|

banner| foamboard| backdrop| pvc| printer| label| print shop| poster| business card| postcard| print services| printing company| name card| hk print| hong kong printing| Spray painting/banner/banner price| Backdrop/Backdrop price| Easy to pull / easy to pull frame price| Banner / printing / banner printing / printing quotation| Sticker / sticker printing| Leaflet / leaflet printing| Exhibition booth| Book printing| Bannershop/ebanner/eprint| Printing|