Sektionen
 
Artikelaktionen

Interview mit Fiva MC & Radrum (Januar 2007)

Fiva & Radrum im Gespräch mit hiphopnews.de! Wir sprachen mit ihnen über ihr gemeinsames Label Kopfhörer Recordings, Release Nr. 3 "Kopfhörer", und vieles mehr...

Foto: Fiva & Radrum

sean@hiphopnews.de

Fangen wir mit der Vorstellung des Labels Kopfhörer Recordings an ... Noch recht frisch und schon vier Releases auf dem Markt. Wie ist die Resonanz bisher? Wurden die Erwartungen hinsichtlich Verkaufszahlen und Medienecho erfüllt bzw. getoppt?

Radrum: Wir sind mit dem Verlauf des ersten Jahres auf jeden Fall sehr zufrieden!
Wir haben es geschafft vier wirklich großartige Releases auf den Markt zu bringen und konnten den Leuten zeigen wofür wir stehen und wo es in Zukunft hingehen soll.
Es war uns einfach ein Anliegen den Leuten eine Alternative zu geben und sowohl uns, als auch so talentierten Leuten wie mnemonic und Donato&Inferno eine Plattform zu geben. Wir wussten aber von Anfang an, dass wir zu Beginn erstmal "kleine Brötchen" backen müssen, um den Karren nicht gleich wieder vor die Wand zu fahren. Die Hörerschaft, die sich unsere Veröffentlichungen auch wirklich kauft ist noch recht überschaubar, aber ständig am wachsen. Wir sind uns dessen bewusst und hängen uns nicht zu weit aus dem Fenster. Somit läuft es mit den Verkäufen sehr gut und mit jedem weiteren Release bekommen wir mehr Aufmerksamkeit. Das liegt unter anderem auch an dem sehr positiven Medienecho. Alle unsere Releases wurden ausnahmslos gut bewertet und wir werden gut supportet. So kann es auf jeden Fall weiter gehen ...

Release Nr. 3 lautet "Kopfhörer". Diesmal wieder als gewohntes Duo Fiva & Radrum. Was können wir von dem Album erwarten, welches Konzept steckt dahinter?

Fiva MC: Hinter unserem Album steht eigentlich kein besonderes Konzept. Wir haben nun vier Jahre Songs aufgenommen, Texte geschrieben und Beats gemacht. Und Im Sommer 2006 haben wir uns zusammengesetzt die besten Songs genommen, teilweise überarbeitet und noch mal neue Songs aufgenommen. Und daraus wurde dann unser aktueller Release „Kopfhörer“. Es handelt sich sozusagen, um unser persönliches Best of aller aufgenommenen Tracks. Erwarten darf man sich alles, was man sich bei uns schon immer erwarten konnte: Lyrics und Beats. Wir haben uns zwar in den letzten Jahren beide weiterentwickelt, trotz allem sind wir aber nur Fan der selben Musik. „Kopfhörer“ ist also ein weiterer Schritt nach unserem ersten Album „Spiegelschrift“, so zusagen ein „Upgrade“!

Wie geht ihr bei einer Produktion (Beats / Lyrics) vor? Werden haufenweise Songs aufgenommen und dann selektiert oder geht ihr gezielt nach einem Konzept vor und "plant" die Entstehung eines Albums?

Fiva MC: Wie schon erzählt, wir planen nichts im Vorfeld. Meistens hat Radrum eine Menge Beats aus denen ich mir dann nach Bauchgefühl die Besten heraussuche. Dann schreibe ich meine Lyrics zu den Beats. Ab und an komme ich auch zuerst mit einer Idee oder Textskizze ins Studio, und dann schauen wir nach Samples oder Beatfragmenten. Bei diesem Album hat Radrum auch manchmal Remixe gemacht von schon vorhandenen Tracks. Es gibt
also keinen einheitlichen Produktionsvorgang bei uns. Und da es dieses mal so lange mit dem Album gedauert hat, haben wir natürlich sehr viel gesammelt.

Was unterscheidet ein Fiva & Radrum Album von den anderen, aktuellen Releases in Deutschland?

Fiva MC: Na, das sollen die Hörer mal selbst beurteilen. Für mich ist das was wir machen, deutscher Rap. Lyrics auf Beats. Wir legen halt Wert auf den Inhalt und ich möchte vor Allem mit den Texten überzeugen. Es geht wenig um Image. Wenig um Geld. Und, ach ja, ich glaube die Bitches haben wir auch komplett weg gelassen! Ne, jetzt mal ehrlich: Ich lasse mich ungern zu solchen Diskussionen hinreißen. Bei uns bekommst du Musik zum Zuhören, wie ein Hörbuch, mit Beats die das alles unterstreichen und einrahmen. Eben Musik für Kopfhörer!

Hinter jeder Musik stecken Menschen, Charaktere - wie würdet ihr Euch jeweils beschreiben? Welchen Tätigkeiten geht ihr neben der Musik nach?

Fiva MC: Also ich habe gerade mein Studium abgeschlossen und im letzten halben Jahr haben mich die Musik und das Label soweit ausgefüllt, dass ich die meiste Zeit meines Tages damit verbracht habe. Nebenbei gebe ich noch Workshops für Jugendlich an verschiedenen deutschen Theatern und Institutionen. Na und sonst sind meine Hobbys Schwimmen, Lesen und Radfahren ;)

Radrum: Ich habe mich im letzten Jahr voll in den Aufbau des Labels gestürzt und natürlich auch zusammen mit Fiva unser Album fertig gemacht. Außerdem arbeite ich natürlich, denn noch können wir alle noch nicht von der Musik alleine leben. 

Fiva, welcher Song auf dem Album hat für Dich persönlich die größte Bedeutung und weshalb?

Fiva MC: Ich muss ehrlich sagen, dass mir alle Songs auf dem Album besonders am Herzen liegen. Nicht weil das besonders gut klingt, sondern weil es sich nun wirklich um ein „Best of“ meiner letzten Arbeiten handelt. Die Stücke, welche ich als nicht so wichtig empfand, sind sowieso nicht auf dem Album. Ich glaube, es ist mir ganz gut gelungen persönliche Texte doch noch so abstakt zu halten, dass sich der ein oder andere (oder am besten alle) Zuhörer, damit identifizieren kann.

Fiva, auf "Ich glaub an Dich" sprichst Du über aktuelle Themen wie Terror, Religionskriege und Macht. Glaubst Du an eine Lösung bzw. Milderung der angesprochenen Konflikte? Welchen Beitrag können Songs wie "Ich glaub an Dich" hierfür leisten?

Fiva MC: Na, wenn ich eine Lösung wüsste, hätte ich wahrscheinlich kein eignes Label, sondern den Nobelpreis. Ich glaube nicht, dass es wirklich DIE Lösung gibt. Ich glaube, aber dass es eine Menge Kompromisse geben muss, um hier wieder ein wenig Entspannung zu bekommen. Ich denke nicht, dass der Track auf unserem Album etwas verändern kann – in der Realität oder in den Fakten. Ich glaube aber, dass er eine andere Perspektive bietet, vielleicht einen Denkanstoss gibt. Über den Unterschied zwischen Gott und der Institution Kirche.

Fiva, mein persönlicher Favorit ist "Zeit die mir bleibt". Dieser Song hat mich sofort gefesselt. Erzähl uns etwas über dieses Stück. Wie kommt man dazu, einen solchen Text zu schreiben und welche Message willst Du hiermit transportieren?

Fiva MC: In meiner Familie sind in den letzten drei Jahren drei Menschen an Krebs erkrankt. Diese Situation ist so unfassbar, wenn man jemandem einfach nicht helfen kann. Und genau das wollte ich beschreiben. Dieses Ohnmachtsgefühl. Der Song ist für alle, die in diese Situation kommen. Und leider sind das nach aktuellen Statistiken auch immer mehr Menschen in Zukunft. Außenstehende können das schwer nachvollziehen, aber man fühlt sich unfassbar einsam, und ich hoffe, dass diese paar Zeilen auf Musik, dass alleine sein ein bisschen mildern.

Gibt es Themen, über die Du niemals einen Text schreiben würdest?

Fiva MC: Flugzeugbau, Bienenzucht und Arschficken

Radrum, als Produzent bist Du ja kein unbeschriebenes Blatt mehr. Wie kommt es, dass Du außerhalb der "Label-Familie" kaum Produktionen ablieferst?

Radrum: Das liegt wohl hauptsächlich daran, dass ich eher selten einfach ins "Blaue" hinein produziere. Ich hab meistens schon den Künstler, für den der Beat sein soll im Hinterkopf und lasse dann etwas entstehen, was in meinen Augen gut zu dem jeweiligen Künstler passt. Gerne arbeite ich auch an zusammenhängenden Projekten wie z.B. der "Rücken an Rücken"-EP oder eben unserem neuen Album "Kopfhörer", bei dennen ich allein für die Beats zuständig war. Das macht mir irgendwie mehr Spaß als mal hier und da einen Beat an einen "fremden" Künstler abzugeben.
In Zukunft hoffe ich aber auch mehr Produktionen für andere Künstler machen zu können.

Radrum, welche konkreten Ziele möchtest Du in den nächsten Jahren als Produzent erreichen?

Radrum: Ein konkretes Ziel habe ich für das nächste Jahr noch nicht. Es gibt zwei drei Projekte auf die ich richtig Bock habe und ich hoffe, dass das alles zeitlich hinhaut. Ansonsten hoffe ich wie gesagt auch noch ein paar Produktionen außerhalb der Labelfamilie unter zu bringen. Mal sehen ob das mit dem Output klappt ...

Radrum, wie siehst Du aus Sicht eines Produzenten die Entwicklung der Hip Hop Releases in Deutschland aus qualitativer Sicht? Was sind Deiner Meinung nach Höhepunkte bzw. Top-Produktionen?

Radrum: Was mich auf jeden Fall freut ist, dass die Produzenten immer mehr in den Fokus des Interesses geraten. Und so gibt es auch Leute die sich zurecht einen Namen erarbeitet haben, weil sie konstant gute Produktionen abliefern können. Einzelne Top-Produktionen hier herauszuheben ist nicht ganz einfach ... Ich finde Leute wie STI, Brisk, Shuko, Monroe und noch eine paar andere haben auf jeden Fall die Aufmerksamkeit verdient, die sie bekommen.

Zum Thema Label: Sind neue Signings geplant? Wenn ja, welche Kriterien sind ausschlaggebend für die Entscheidung für/gegen einen Artist?

Radrum: Das Wichtigste ist sicher, dass der Artist und die Musik die er macht zum Label passen. Die ersten vier Releases haben da ja schon eine gewisse Richtung vorgegeben ... Außerdem suchen wir nach Künstlern, die in irgendeiner Weise schon überregional von sich reden gemacht haben und sich selbst einen gewissen Bekanntheitsgrad erarbeitet haben. Noch sind wir zu klein und unsere Mittel noch zu gering, um einen gänzlich unbekannten Künstler zu pushen. Außerdem wissen Künstler, die z.B. schon einmal eine CD auf eigene Faust raus gebracht haben, wie zeit- und kostenintensiv so etwas ist, um was man sich da alles kümmern muss und sie haben auch viel realistischere Vorstellungen bezüglich eines Releases.

Release Nr. 4 folgt am 8. Dezember - "Mond, Licht, Schatten" von Donato und Inferno79. Wie kam das Ganze zustande?

Radrum: Von mnemonic habe ich erfahren das Donato an einem Kollabo-Album mit einem anderen Rapper aus Dortmund arbeitet. Da mir Donato's bisherige Arbeit gut gefallen hat, habe ich mich für das Projekt interessiert. Donato hat mir dann die Mixes der fertigen Tracks zugeschickt. Das Album hat mir sehr gut gefallen und so kam es dann auch zu einem Release bei Kopfhörer Recordings. Es hat einfach gut gepasst!

Habt ihr ein paar Zeilen, die ihr an alle richten wollt, die dieses Interview lesen?

Fiva MC: Wenn ihr eine Alternative wollt, wählt uns. Und wenn ihr uns wählt, dann kauft unsere Releases!

Radrum: Genauso ist es …

Was war für euch das beste HipHop Album 2007 ?

9th Wonder - Dream Merchant Vol.2
Big Shug - Street Champ
Common - Finding Forever
Cunninlynguists - Dirty Acres
Evidence - The Weatherman
Little Brother - Getback
Marco Polo - Port Auhority
Pharoahe Monch - Desire
Special Teamz - Stereotypez
Statik Selektah - Spell My Name Right
Talib Kweli - Eardrum
The NYG'z - Welcome 2 G-Dom
Theory Hazit - Extra Credit
Wu-Tang Clan - 8 Diagrams
* ein anderes Album

 

Mortgage computer| Buying a building| getting on the car| selling a house| real estate| Renting| second-hand building| New house| Villa| SchoolNet| Sale| Property price| deal| Home ownership| Bessa Bay| Mobil New Village| Jiahu Villa| Taikoo Shing| Sunrise Cannes| Kowloon Station | Shatin First City| Mid-Levels West| Property market trend| Tsing Yi| Saigon| Tsuen Wan| Recommend a website selling cigars| cigar online shopping| cigars to buy| cigars| Havana cigars| cigar nets| cigar monopoly| cigar prices| cigar online shopping| cigar monopoly network| cigar store| online where to buy cigars| Website| How to smoke cigars| Aged cigar| Limited edition cigar| Davidoff cigar| Bolivar cigar| Cuban cigar brand| Cuban cigar price| Cuban cigar| Cuban cigar how much money| Cuba cigar monopoly network| Pipe tobacco | tobacco| Small cigar| Quintero cigar| Partagas d4 Monte cigar| Romeo Juliet cigar| Grand Austin

Mail marketing| Spread| Email Marketing| E-mail Promotion|

Tomtop| Andoer| LEMFO| Anet A8| Xiaomi Roborock S50| Xiaomi M365 Scooter| MXQ PRO| MJX Bugs 5W| Hohem Isteady Pro| Hubsan H501s X4| Anet A6| Dobby Drone| ILIFE V7s| Creality Ender-3| Hubsan H501s| Hohem Gimbal| Trumpy Bear| Amazfit Bip| Hubsan H501s| Vernee T3 Pro| DJI Mavic Air| Anet A8 3d Printer Review| Populele| SONOFF| Homekit| JJPRO X5| LEMFO LEM7| Anet| Koogeek| Hubsan Drone| Wltoys| Feiyu| Zeblaze| Lixada| TomTop@Reasonable.shop| Kiosk| Voice Picking|

IT Support| printing labels| System Integration| Software development| label printing| QR code scanner| wms| vending machine| barcode scanner| QR code scanner| SME IT| it solution| rfid tag| rfid| rfid reader| it outsourcing| printing labels| IRLS| inventory management system| digital labelling| barcode label| Self Service Kiosk|

banner| foamboard| backdrop| pvc| printer| label| print shop| poster| business card| postcard| print services| printing company| name card| hk print| hong kong printing| Spray painting/banner/banner price| Backdrop/Backdrop price| Easy to pull / easy to pull frame price| Banner / printing / banner printing / printing quotation| Sticker / sticker printing| Leaflet / leaflet printing| Exhibition booth| Book printing| Bannershop/ebanner/eprint| Printing|