Sektionen
 
Artikelaktionen

Interview mit Sandy Solo (Februar 2007)

Der Heilbronner Entertainment Rapper Sandy Solo veröffentlicht in diesen Tagen sein neuestes Mixtape mit dem Titel "Breakfast 4 Champions". Wir haben ihn zu Gast im exklusiven Interview

Foto: Sandy Solo

mike@hiphopnews.de


Einige kennen dich schon, andere aber wiederum noch nicht. Stelle dich all denen bitte kurz vor.

Sandy Solo: Aight. In erster Linie bin ich Rapper und Producer, mach aber auch meine Videos und Mixtape Covers selbst. Ich recorde und mische meine Tracks selbst, geh selbst auf die Strasse und promote mich selbst. Was auch immer ansteht, ich mach alles selbst. Das bin ich zu 100 Prozent. Mehr kann ich leider nicht geben.

Du kommst aus Heilbronn, erzähle uns ein bisschen was über den aktuellen Stand der Szene in der schönsten Großstadt der Welt und ihrer Umgebung.

Sandy Solo: Hm. Es gibt jede menge Rapper, Producer, B-Boys, Sprüher und DJs in Heilbronn. Der Grossteil davon ist sogar recht talentiert. Aber das war ja schon Anfang der 90er so. Ich weiß auch, dass viele im Moment versuchen ihr Zeug an den Start zu bringen. Heilbronn kann locker mit jeder deutschen Großstadt mithalten. Das klingt zwar einwenig seltsam für jemanden der nichts von Heilbronn weiß, aber es ist wirklich so. Aber aufgrund der besonderen Heilbronner Mentalität scheitern viele Projekte an einem bestimmten Punkt.

Als Heilbronner HipHop-Aktivist: woran liegt es, dass Heilbronn noch nicht die ganz große Rolle spielt? Mangelndes Talent scheint weder in punkto Produktionen noch in Raps das Problem zu sein, oder etwa doch?!

Sandy Solo: Ja da hast du eigentlich recht. Es gibt da so ein seltsames Phänomen in der Tierwelt, ich weiß nicht ob dir das bekannt ist. Wenn man einen großen Eimer voller Krebse nimmt, kann man sehen wie alle versuchen aus dem Eimer heraus zu klettern, aber sobald es einer von ihnen fast geschafft hat, stürzen sich die anderen plötzlich alle auf den einen und ziehen ihn nach unten. Deshalb kommen Krebse nicht aus einem Eimer heraus. Genau das ist Heilbronn. Ein Eimer voller gieriger Krebse von denen jeder der erste sein will, und deshalb hat es auch noch keiner geschafft.

Interessanter Vergleich. Meinst du, al das ist auf den Egoismus einzelner Crews zurückzuführen anstatt, dass alle an einem Strang ziehen würde?

Sandy Solo: Ich würde nicht mal sagen, dass es der Egoismus einzelner Crews ist. Es ist zum grössten Teil sogar der Egoismus der einzelnen Charaktere  innerhalb der Crews. Was eigentlich so bescheuert ist wie es sich auch anhört. Total dumm. Jeder will der erste sein. Der erste in Heilbronn, der erste in seiner Crew..bla..bla. Deshalb haben die Rapper in Heilbronn, die zu keiner Crew gehören, auch die grössten Chancen. Sie werden am wenigsten behindert. Im übrigen bin ich mittlerweile auch keiner Crew mehr zugehörig. Ich bin offiziell ein Free Agent in Heilbronn, was mich meinem Ziehl nur näher bringen kann. Früher hab ich jedem in Heilbronn geholfen, aber da nix zurück kommt, ist es mir mittlerweile egal, was aus dem Rest wird. Aber wenn es einer schafft, dann freue ich mich für ihn, und behindere ihn nicht dabei. Eines Tages werden die Leute das hier alles verstehen, aber dann ist es wahrscheinlich viel zu spät. Wie so oft im Leben.

Wie siehst du die derzeitige Situation im Rapgame allgemein? Die Rap-Musik hat sich weiterentwickelt, und dank dem weltweiten Internet, gibt es leider einen Haufen Müll. Was ist Deiner Meinung nach positiv, und was negativ?

Sandy Solo: Ich finde das generell positiv. So hat jeder eine Chance seine Sachen bekannt zu machen. Müll gibt es zwar, aber man wird nicht gezwungen ihn anzuhören. Das ist wie im TV, wenn das Programm scheiße ist, schalt ich um zu was besserem. Ich sehe das nicht so dramatisch wie die meisten. Wie du schon gesagt hast, es heißt Rapgame. Das ist 50 Prozent Rap und 50 Prozent Game. Das sollten die Leute vielleicht erstmal begreifen. Ohne Game keine Kohle, ohne Kohle keine Promo, ohne Promo weiß fast niemand was Sache ist. Ohne all das wäre HipHop nie zu uns gekommen. Es war eine Kultur als es in Amerika entstand, aber als wir in Deutschland davon Wind bekommen haben, war es schon ein Produkt. Think about it.

Lass uns einen kurzen Sprung in die Vergangenheit wagen. Wie war Deine erste Berührung mit HipHop?

Sandy Solo: Ich war neun und war mit meinen Eltern bei ein paar Bekannten zu Besuch. Die hatten zwei Söhne, die 4 oder 5 Jahre älter waren. Die haben mir dann ihre Musik gezeigt und mir ein Tape aufgenommen. Das hab ich dann Monate lang gehört. So was ist heute unvorstellbar. Dann hab ich mich in Breakdance und Graffiti versucht. Das war aber nix für mich. Mit 12 fing ich dann an zu rappen.

Auf deiner MySpace Page hast du einen Track mit dem Titel “Alte Schuhe” am Start. Folglich entnehme ich, dass du unter anderem durch N.W.A., Dr. Dre Snoop Dogg und 2pac beeinflusst wurdest.  Kann man das so stehen lassen?

Sandy Solo: Hell Yeah. Westcoast 4 Life..hehe. Nein jetzt mal im Ernst. Die Zeit zwischen 1988 und 1996 hat mich schon sehr stark geprägt. Was Dre und Daz da rausgehauen haben, das war unglaublich. Man kann über Death Row heute sagen was man will, aber von the Cronic bis All eyez on me, haben die alles richtig gemacht. Das war Power pur. Sowas findest du heute nicht mehr. Selbst Snoop, Dre, Kurupt Daz und die anderen, sind heute leider meilenweit weg von dem Level, auf dem sie mal waren. Sie sind jetzt so wie Rocky Balboa am Anfang von Rocky 3. Sie sind nicht mehr hungrig genug. Das ist das schlimmste was einem Kunstler passieren kann.

HipHop versus Rap: Deine Meinung zu diesen vier Elementen. Gehört Deiner Meinung nach alles zusammen oder steht die Musik für sich?

Sandy Solo: Rap ist und bleibt ein Teil von HipHop, das wird sich nie ändern. Rap ist natürlich im Vordergrund, das lässt sich nicht leugnen. Aber es bleibt trotz allem ein Teil von HipHop.

Was ist Rap für dich, was bedeutet er dir?

Sandy Solo: My 1st, my last, my everything.

Okay, dann lass uns zu Deiner aktuellen Veröffentlichung sprechen zu kommen… Gegen Ende des vergangenen Jahres hast du Dein neues Mixtape “Breakfast 4 Champions” veröffentlicht, und eigens dafür 28 Tracks selektiert.
Wie bist du konzeptionell vorgegangen? Wie muss man sich die Produktion von “Breakfast 4 Champions” vorstellen? Mehrere Tracks auf einmal oder immer mal wieder gemeinsame Sessions?


Sandy Solo: Ich hab zwischen 2004 und 2005 vier Mixtapes gemacht, und wollte eigentlich keines mehr machen, sondern endlich das Album fertig stellen. Aber das wurden mit der Zeit so viele Tracks. Es gab Tage, da hab ich sechs Tracks an einem Tag aufgenommen. Ich hab mich also selbst dazu genötigt noch ein paar Mixtapes zu machen. Wobei ich eigentlich sagen muss, dass eigentlich nur ein DJ ein Mixtape machen kann. Es sind eher ein paar Raptracks unterlegt mit Effekten. Der Titel “Breakfast 4 Champions” stammt von einem Bruce Willis Film. Ich hab mir gedacht, wenn die Leute so hungrig auf mein Zeug sind, gebe ich ihnen mal etwas zu essen. Also serviere ich ihnen ein Frühstück, ein Mittagessen und ein Abendessen. Dann kommt das große Ding.

Thema Beats und Features: Du hast unter anderem Tracks und Interludes mit sehr namhaften Leuten wie Pillath, Sentino und Kool Savas mit aufs Mixtape gepackt. Wie kam es  denn dazu?

Sandy Solo: Nun ja, Sentino hab ich vor nem Jahr in Stuttgart kennengelernt. Der war zu der Zeit gerade am Aufnehmen einiger Sachen in Stuttgart, und hat nebenher noch erfolgreich versucht sich aus sämtlichen Clubs rausschmeißen zu lassen… hehe. Wir sind bei nem gemeinsamen Kumpel aufeinander getroffen, und haben festgestellt, das wir zu der Zeit den selben Musikgeschmack hatten. So hat das eine das andere ergeben und wenn er in Stuttgart war, hat er sich gemeldet und wir sind durch die Clubs gezogen und abgehangen. Als ich ihm dann irgendwann mal ein paar Sachen von mir gezeigt hatte, sind wir Montag nachts um 3 nach Heilbronn und haben spontan was aufgenommen. Er meinte, es sei ein Freundschafts-Geschenk und ich könne den Track auf eines meiner Mixtapes hauen. Und auch wenn er als Person manchmal etwas schwierig ist, und zuviel trinkt, so halte ich ihn nach wie vor für eines der größten Talente Deutschlands. Pillath und Savas hatte ich am Telefon und hab nebenher nach nem shout out gefragt. Das war jetzt nicht so ne große Sache.

Inwiefern hast du denn die Erfahrung gemacht, dass Sentino als Mensch etwas schwierig sein kann? Starallüren?

Sandy Solo: Ich denke er hat zwei Persönlichkeiten. Die eine ist der nette talentierte Rapper, dem alles scheiss egal ist, und der nur ein Mic und einen Beat braucht. Die andere Person ist Enrique, der wiedermal nur Klamotten gekauft hat, und der ansonsten wieder mal total pleite ist, und sich wundert wieso es allen anderen Rappern die schlechter rappen als er, so gut geht. Dann fängt er an zu trinken und seinem Frust freien lauf zu lassen. Wir haben uns vor ein paar Tagen unterhalten, und so wie es aussieht ist er im Moment wohl wieder etwas mehr Enrique als Sentino. Und wenn er sich nicht bald am Riemen reisst, endet er wie Rass Kass, Canibus und all die anderen talentierten Rapper. Viel Talent, wenig Geld. Schade eigentlich.

Kannst Du noch vielleicht ein Wort zu den anderen Features wie L-Dizz, Jameson, Sirah oder Mental Infinite sagen?

Sandy Solo: L-Dizz ist ein talentierter Freestyle Rapper aus Heilbronn. Der hat hier schon 3 mal den ersten Platz geholt und ist erst letzte Woche bei dem 1 on 1 Freestyle Battle in Stuttgart dritter geworden, und das obwohl er an dem Tag von Anfang an nicht in Topform war. Mit ihm hab ich in den letzten Jahren Minimum 40 Tracks aufgenommen. Jameson ist ein noch recht junger und unbekannter Heilbronner Rapper, aber ziemlich talentiert. Von ihm wird man in Zukunft sicher noch einiges hören. Sirah ist mein Homegirl aus Los Angeles, die momentan an der Westküste für sehr viel Wirbel sorgt. Mental Infinite ist ebenfalls von der Westcoast, aus San Bernadino. Der war im Sommer eine zeitlang hier, musste dann aber wieder zurück in den Irak. Seit Mitte Dezember ist er jetzt aber wieder in Heilbronn. Ich war vor einer Stunde noch mit ihm und meinem Homie Tomi in einem Club in Pforzheim. Der Club heißt übrigens Big Pimpin und ist der Club von meinem Homie Serkan (B-Boy Zerk von den Southside Rockers). Ansonsten ist Mental gerade Tag und Nacht am aufnehmen, da wird sicher auch noch einiges kommen.

Wenn wir schon bei Features sind, wie wichtig sind für Dich Kontakte im Rapgame?

Sandy Solo: Kontakte sind das wichtigste überhaupt. Ich hab zwar einige Kontakte, hab sie aber aus irgendwelchen Gründen nie in Anspruch genommen. Erst jetzt versuche ich mich da  massiv mit zu beschäftigen.

Deine Texte enthalten unter anderem Gangster-Attitüden, jedoch kann man Dich keinesfalls darauf reduzieren. Wie würdest du Deinen Sound beschreiben?

Sandy Solo: Ich bin der History Man. Ich bring Erinnerungen und Geschichten zurück. Das ganze verpacke ich dann mit Action und Wortwitz. Das ist wie Stirb langsam trifft auf Clerks 2 trifft auf Breakfast Club trifft auf Carlitos Way. Das ist einfach Kino für das Ohr. Das sind meine beiden Leidenschaften, Musik und Film.

Im Gegensatz zu vielen anderen hast du auf Produzenten von außerhalb verzichtet, und fast alles in Eigenregie produziert. Wo fühlst Du Dich wohler, beim Rappen oder beim Produzieren?

Sandy Solo: In erster Linie sehe ich mich als Rapper, aber ich denke das ich mit jedem Produzenten in Deutschland mithalten kann. Das klingt jetzt komisch und eingebildet für jemanden der mich und meine Beats nicht kennt, ist aber die Wahrheit.. lol. Es gibt Tage, da schreib ich nur Texte. Dann gibt’s wiederum Tage, da hau ich kurz mal 10 Beats raus. Einfach so. Its nothin`.

Wie bist du zum Produzieren gekommen?

Sandy Solo: Als ich angefangen hab zu rappen, musste ich mich den Leuten immer stundenlang erklären bis die wussten was ich wollte. Also hab ich mir irgendwann nen Atari und nen Sampler geschnappt und hab meine Zukunft selbst in die Hand genommen. Und mittlerweile hab ich schon für fast jeden in Heilbronn Beats gemacht. Und das sind nicht gerade wenige.

Warum hast Du das Mixtape-Format gewählt, anstatt eine “normale” LP zu veröffentlichen?

Sandy Solo: Weil ich es nicht als mein Album sehe. Die Sachen auf Breakfast 4 Champions sind cool, und liegt Beats und rapmässig zu großen Teilen über dem Durchschnitt. Aber im Endeffekt sind es nur die Outtakes des Albums. Das Mixtape ist wie ne geile House Party mit viel Alkohol und hübschen Mädels. Das Album wird aber wie ein Sechser im Lotto am Silvester Abend in St Tropez. Das Album ist schon fertig, das ist ein Klassiker. Das sagt jeder, der es gehört hat.

Womit bereichert ausgerechnet Dein Mixtape das Rapgame?

Sandy Solo: Weil es nicht krampfhaft versucht etwas zu sein. Es ist was es ist. Gute Musik und gute Unterhaltung. Die meisten Mixtapes sind alles der selbe alberne Sonntag Abend Film. Verschiedene Schauspieler und Filmtitel, aber irgendwie alles das selbe. Mein Mixtape ist Grosses Kino das nicht auf die anderen kuckt, sondern auf das die anderen kucken. Frei von Gimmicks und peinlichen Drogen Exzessen. That shit is serious.

Wie siehst du rückblickend Deine Entwicklung vom letzten Mixtape bis zu “Breakfast 4 Champions”?

Sandy Solo: Ich bin ernster, reifer und besser geworden. Ich war schon immer gut mit dem Flow, aber jetzt stimmt einfach das drum herum. Außerdem waren auf den letzten 4 Mixtapes der Hauptanteil immer irgendwelche US Beats. Das ist jetzt anders.

Hörst du selbst viel HipHop? Oder bist du auch offen für andere Musikrichtungen?

Sandy Solo: Ich könnte jetzt natürlich das sagen was alle anderen auch sagen, ich hör nur so experimentelle Musik mit Gitarre und so... bla..bla..bla. Aber ernsthaft, ich höre viel Rap. Ich hör von Ghostface über Clips und Jay-z bis hin zu Isley Brothers oder  R. Kelly, alles was es an guter Musik gerade gibt. Aber natürlich find ich Coldplay und Nelly Furtado auch nicht schlecht. Es kommt immer auf die Situation an. Was aber überhaupt nicht gehen würde, wäre Lil Jon auf der Autobahn, der blanke Horror. omg.

Mit wem würdest du in Zukunft gerne zusammen arbeiten wollen?

Sandy Solo: Du willst jetzt sicher das ich ein paar bekannte Namen ausspucke... In Good old Germany würde ich gerne mit irgend jemandem aus dem Deluxe Records Camp zusammen nen Track machen. Samy, Manuell, Snaga&Pillath. International wäre da halt dann jemand wie Jay-z, Ghostface, Hell Rell oder Just Blaze. Aber diese Internationalen Sachen sind jetzt mehr so Träumereien. das ist soweit weg wie der Mond von der Erde.

Du machst Deutschrap, kannst dich aber an deinen Texten deutlich hörbar auch für US Rap begeistern. Wie sieht deine persönliche Top5 der All-Time Alben aus. Wie deine Top5 der Produzenten?

Sandy Solo: Die Besten 5 Alben ohne eine bestimmte Reihenfolge.

2Pac - All Eyez on Me
Dr. Dre - The Chronic
Nas - It was written ( NEIN, nicht Illmatic)
Mobb Deep - Hell on Earth
Dann entweder Jay-Z - The Blueprint oder Diplomats - Diplomatic Immunity

Aber 5 sind eigentlich viel zu wenig. Es fehlen noch Sachen wie Doggystyle, Doggfood, Life after Death, Soul Surviver, Moment of Truth, 36 Chambers... man. 5 sind echt zu wenig..hahaha.

Die 5 besten Producer of all Time

Just Blaze
Primo
Daz
Rza
L.E.S. oder Johnny J

Da muss ich zustimmen. Johnny J ist nicht zu verachten, denn hat wirklich reihenweise dicke am Start (u.a. 2pac's Hit Em Up)

Sandy Solo: Ja und ich kann auch nicht verstehen warum der es nicht gepackt hat. Ich hab seit 2Pacs Tod nicht mehr viel von Ihm gehört. Er hat ne Platte mit Napoleon gemacht, und 2 Videos. Aber das wars dann auch schon. Wenn ich die Outlawz gewesen wäre, hätte ich Johnny J zum executive Producer der Outlaw Alben gemacht. Damit hätten sie viel mehr erreichen können als sie jetzt erreicht haben. Der Soul und Blues den Johnny transportiert hat, ist bis heute unübertroffen.

Wie wird es weitergehen? Welche Pläne hast du für die Zukunft? Steht nach dem “Breakfast 4 Champions” Mixtape auch eine Veröffentlichung eines Albums an? Sind schon irgendwelche Infos bekannt zu geben?

Sandy Solo: Also als nächstes folgt noch ein Mixtape, und dann vielleicht das Album. Das kommt ganz darauf an ob das mit dem Deal klappt oder nicht. Das Album ist jedenfalls schon fertig recorded und gemixt. Der Titel steht auch schon fest: SURVIVING THE GAME.

Lass uns zu den Word Associations kommen…

Weed? Niemals
Politik? Macht
Größter Traum? Einen Klassiker zu Produzieren
Größte Angst? Meine Stimme zu verlieren
Religion? Glaube und Regeln

Okay. Das waren soweit alle Fragen. Gibt es noch etwas, was du loswerden möchtest? Irgendwelche letzten Worte, Disses, Grüsse oder auch Shout outs?

Sandy Solo: Obwohl mich in letzter zeit einige Rapper gedisst haben, werde ich jetzt nicht zurück dissen. Für so nen Kindergarten hab ich keine Zeit. Da grüsse ich lieber meine Leute: L-Dizz, Jameson, DJ Sean, DJ 80 Cuz, DJ Checco, Miroshima, Mental, Tomi, Cata, 40, Scotty 76 (Artistik World), B-Boy Zerk, Sarah, D-Nize in der Schweiz, Zarko, Mona, Zeki, Dee, LV, Peak, Sentino, Franky Kubrick, Steve Unique, Marion, Özer, Hnx Souldierz, Hnx Crew, Wortsport, Focktown, Hnx Fam, Samy und Dennis, mein Bruder, meine Schwester und den Rest meiner Familie. Bleibt gesund, und bleibt wie ihr seid.
Spezieller Dank an dich Mike, für das coole Interview, und an Hiphopnews.
Und für alle neugierigen, checkt: WWW.MYSPACE.COM/SANDYSOLO

KEEP HIPHOP ALIVE

ONE LOVE

Was war für euch das beste HipHop Album 2007 ?

9th Wonder - Dream Merchant Vol.2
Big Shug - Street Champ
Common - Finding Forever
Cunninlynguists - Dirty Acres
Evidence - The Weatherman
Little Brother - Getback
Marco Polo - Port Auhority
Pharoahe Monch - Desire
Special Teamz - Stereotypez
Statik Selektah - Spell My Name Right
Talib Kweli - Eardrum
The NYG'z - Welcome 2 G-Dom
Theory Hazit - Extra Credit
Wu-Tang Clan - 8 Diagrams
* ein anderes Album

 

Mortgage computer| Buying a building| getting on the car| selling a house| real estate| Renting| second-hand building| New house| Villa| SchoolNet| Sale| Property price| deal| Home ownership| Bessa Bay| Mobil New Village| Jiahu Villa| Taikoo Shing| Sunrise Cannes| Kowloon Station | Shatin First City| Mid-Levels West| Property market trend| Tsing Yi| Saigon| Tsuen Wan| Recommend a website selling cigars| cigar online shopping| cigars to buy| cigars| Havana cigars| cigar nets| cigar monopoly| cigar prices| cigar online shopping| cigar monopoly network| cigar store| online where to buy cigars| Website| How to smoke cigars| Aged cigar| Limited edition cigar| Davidoff cigar| Bolivar cigar| Cuban cigar brand| Cuban cigar price| Cuban cigar| Cuban cigar how much money| Cuba cigar monopoly network| Pipe tobacco | tobacco| Small cigar| Quintero cigar| Partagas d4 Monte cigar| Romeo Juliet cigar| Grand Austin

Mail marketing| Spread| Email Marketing| E-mail Promotion|

Tomtop| Andoer| LEMFO| Anet A8| Xiaomi Roborock S50| Xiaomi M365 Scooter| MXQ PRO| MJX Bugs 5W| Hohem Isteady Pro| Hubsan H501s X4| Anet A6| Dobby Drone| ILIFE V7s| Creality Ender-3| Hubsan H501s| Hohem Gimbal| Trumpy Bear| Amazfit Bip| Hubsan H501s| Vernee T3 Pro| DJI Mavic Air| Anet A8 3d Printer Review| Populele| SONOFF| Homekit| JJPRO X5| LEMFO LEM7| Anet| Koogeek| Hubsan Drone| Wltoys| Feiyu| Zeblaze| Lixada| TomTop@Reasonable.shop| Kiosk| Voice Picking|

IT Support| printing labels| System Integration| Software development| label printing| QR code scanner| wms| vending machine| barcode scanner| QR code scanner| SME IT| it solution| rfid tag| rfid| rfid reader| it outsourcing| printing labels| IRLS| inventory management system| digital labelling| barcode label| Self Service Kiosk|

banner| foamboard| backdrop| pvc| printer| label| print shop| poster| business card| postcard| print services| printing company| name card| hk print| hong kong printing| Spray painting/banner/banner price| Backdrop/Backdrop price| Easy to pull / easy to pull frame price| Banner / printing / banner printing / printing quotation| Sticker / sticker printing| Leaflet / leaflet printing| Exhibition booth| Book printing| Bannershop/ebanner/eprint| Printing|